04.04.2010 - Ostersonntag

An diesem Ostersonntag hatte sich Hanne eine ganz besondere Sysiphusarbeit ausgesucht. Hunderte von ganz jungen, gerade erst aus Samen gezogenen Pflänzchen wurden pikiert, will heißen vereinzelt und in größere Töpfchen gesetzt. Diese Arbeit soll die Pflänzchen kräftigen und das spätere "Auswildern" erleichtern. Hanne liebt solche Arbeiten, ich wäre daran verzweifelt.

In der Zwischenzeit arbeitete ich abwechselnd im Keller und, während die diversen Materialien trocknen mussten, an der Rabatte. Eine kleine Ecke wurde dort noch betoniert, um das Aussteigen im Carport noch bequemer zu machen. Allerdings war es dabei schafskalt und regnete - aber das hält den Hausbesitzer ja nicht ab, wenn er einen Neoprenanzug drunterzieht.