12.10.2013 - Der Baum muss fallen

Heute kam Hoss mit dem gecharterten Steiger. Es ist uns nicht leicht gefallen, aber nachdem auch die Nachbarin reichlich genöckelt hatte, haben wir uns endlich durchgerungen, den Nussbaum zu fällen. 

Natürlich mussten wir unten und von vorne anfangen, die Äste zu beseitigen. Alles, was zu klein zum Verbrennen war, wurde gleich in den bereitstehenden Container gepackt, die größeren Äste haben wir beiseite gelegt.

Es war ganz schön luftig in schwindelnder Höhe und geschwankt hat das Ganze auch nicht schlecht. Ach ja, ich hab ja Höhenangst!

Erst als wir kaum noch etwas sehen konnten hörten wir auf, ein paar schwer erreichbare Äste müssen wir uns für morgen aufheben und der verbleibende Stamm - etwa 3 m hoch - kann erst abgesägt werden, wenn wir das darunterstehende Gewächshaus abgebaut haben. Immerhin, wir haben bei der ganzen Aktion keinen Glasbruch herbeigeführt. Das haben die herabfallenden Walnüsse schon zuvor erledigt.{jcomments on}